Oracle: 41 Sicherheits-Fixes an einem Patch-Tag

IT-ManagementIT-ProjekteSicherheitSicherheitsmanagement

Da Microsoft am Patch-Tuesday nicht allzuviel in petto hat, wird Oracle den IT-Administratoren der Welt genügend zu tun geben.

Gleich 41 Sicherheitslöcher in den vielen Produkten des US-Softwarehauses geht es gleichzeitig an den Kragen. Per Critical Patch Update missbraucht man auf diese Weise Microsofts Patch-Tuesday, an dem die IT-Admins der Firmen ohnehin schon Gewehr bei Fuß stehen, um ihre Serversysteme zu flicken.

Zehn der Fixes beziehen sich auf die Oracle-Datenbank, neu Verbesserungen auf Secure Backup und sechs Flicken werden auf die Suiten von PeopleSoft und JD Edwards geklebt. Betroffen seien auch das WebLogic Server-Plugin für Apache, Sun und IIS Web-Server. Die komplette Liste der reparierten Produkte findet sich in dieser offiziellen Ankündigung. (Ralf Müller)