Conan der Barbier? Schmerzhafte Einschnitte für die Gamer

Allgemein

Mehr als die Hälfte aller Server für das barbarische Online-Rollenspiel wurde soeben weggesäbelt. Trotz Niedergang der Zivilisation fanden sich noch nicht genügend blutrünstige Schwertschwinger.

Funcom bestätigte offiziell, dass beim MMORPG “Age of Conan” die Serverzahl von 49 auf nun noch 18 zusammengehauen wurde. Das Interesse der Konsumenten am Game sei kräftig hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Diese Woche noch will der Betreiber seiner Community verraten, welche Server-Gemeinden miteinander verschmolzen werden.
Damit zog Funcom nach gerade einmal gut 7 Monaten die Handbremse. Dabei sah es beim Produktstart vorigen Sommer mit 800.000 verkauften Spielen noch nach einem Erfolg aus. Im September gab es aber ein Warnzeichen, denn Game-Direktor Gaute Godager verließ entnervt Funcom, da er seine Ansichten nicht durchsetzen konnte. Momentan entwickelt der Publisher eine Conan-Version für Xbox 360. (rm)


C&V

Edge