Skype gewinnt durch Wirtschaftskrise

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeVoIP

Die Sparzwänge der Krise verschaffen dem VoIP-Dienst offenbar einen neuen Aufschwung – selbst Skeptiker wollen jetzt einsteigen.

Skype will auf den neuen Ansturm durch Business-User mit Angeboten reagieren, die gezielt Unternehmensbedürfnisse befriedigen. Dazu zählen vor allem mehr Video-Dienste und der Ausbau der Präsenz im Mobilfunkbereich. So soll Skype 4.0, das als Beta im Februar erscheinen soll, die Sprach- und Video-Qualität drastisch verbessern; außerdem soll die Skype-Software für Mobilgeräte auf Android-Handys von Google vorinstalliert werden.

Programme für das iPhone dagegen bleiben einstweilen weiter auf der Warteliste – man wolle zwar daran arbeiten, ein Termin sei aber nicht in Sicht, erklärte ein Skype-Sprecher. (Dieter Jirmann)