CES: Motorola zeigt Internet-Telefon

MobileSmartphone

Auch Motorola hat jetzt ein Gerät im Portfolio, das voll auf das Surfen unterwegs ausgerichtet ist. Das Motosurf A3100 nutzt ein integriertes HSDPA-Modul für Datenverbindungen.

Beim Motosurf A3100 handelt es sich um ein Quadband-Telefon mit HSDPA und HSUPA. So schafft das Telefon Datenverbindungen mit Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 MBit/s. Auf der Vorderseite verbaut der Hersteller ein berührungsempfindliches 2,8-Zoll-QVGA-Display. Zudem ist das Telefon mit Bluetooth ausgerüstet und kommt mit allen gängigen Audio-Formaten zurecht. Auch bei Videodateien zeigt sich das A3100 flexibel und unterstützt MPEG-4, H.263, WMV und auch 3GP-Dateien. Für die Navigation setzt das Gerät auf A-GPS, also auf eine Kombination von GPS-Satelliten und dem Mobilfunknetz zur Positionsbestimmung.

Bildergalerie

Mit 256 MByte integriertem Speicher ist das Telefon zwar nicht üppig bestückt, aber es nimmt Speicherkarten im microSD-Format mit bis zu 32 GByte als Erweiterung auf. Als Betriebssystem kommt bm A3100 Windows Mobile 6.1 zum Einsatz.

Wann das Motosurf A3100 nach Europa kommt und in welcher Preisklasse das Handy dann verkauft wird, ist noch nicht bekannt. (Tom Papadhimas)