Jeder kann Jedi

Allgemein

Also fast jedenfalls: George Lucas bringt ein Spielzeug namens The Force Trainer auf den Markt, das – so verspricht die Werbung – bei der Entwicklung von Kräften helfen soll, wie man sie aus den Star Wars-Filmen kennt.

Bei dem The Force Trainer, der zwischen 90 und 100 Dollar kosten soll, handelt es sich um das erste “brain-to-computer”-Produkt für den Massenmarkt. Der Eleve stülpt sich dabei ein Headset über und versucht, eine Art Pingpong-Ball in einem 25 Zentimeter hohen Trainingsturm zu bewegen.

Das Headset liest die Hirnaktivitäten, wie bei einem vereinfachten EEG, und löst eine Bewegung des Balls aus. Wenn man sich hinreichend konzentriert, soll es möglich sein, den Ball in dem Turm nach oben zu bewegen.

Was in einem echten Star Wars-Film natürlich nicht einmal ein müdes Lächeln ausgelöst hätte – deswegen wird das Spielzeug wohl auch mit Klängen aus der Weltraumsaga gelieferrt, die von der Basisstation ausgestoßen werden. [Nick Farrell / gk]

The Inquirer UK