Musicload stellt aufs MP3-Format um

PolitikRechtWorkspaceZubehör

Auch Musicload verabschiedet sich vom Kopierschutz und will bis April alle Songs im MP3-Format anbieten.

Ob dies eine Reaktion auf Apples gestrige Ankündigung ist, alle Songs bei iTunes kopierschutzfrei anbieten zu wollen, sei dahingestellt – jedenfalls will Musicload seine mehr als 3 Millionen Titel ebenfalls bis April ohne DRM bereitstellen. Anders als Apple setzt man aber auf das MP3-Format – ganz bewusst, wie Joachim Franz von Musicload erklärte, weil es das am weitesten verbreitete Audioformat sei und maximale Nutzungsfreiheit für den Verbraucher sicherstelle. (Daniel Dubsky)