Apple: Neues MacBook Pro mit 17 Zoll und verbessertem Akku

MobileNotebook

Dem neuen MacBook Pro hat Apple einen verbesserten Akku spendiert, mit dem das Notebook acht Stunden durchhalten und der 1000 Ladezyklen überstehen soll.

Auf der Macworld hat Apple ein neues MacBook Pro mit 17-Zoll-Display präsentiert, dessen Gehäuse wie bei den im Oktober vorgestellten Geräten aus einem einzigen Stück Aluminium herausgefräst wurde. Angetrieben wird das 2799 Dollar teure Notebook von einem Intel Core 2 Duo mit 2,66 GHz und 4 GByte DDR3-SDRAM (1066 MHz). Gegen Aufpreis lässt es sich aber auch mit 8 GByte Arbeitsspeicher ausstatten und einem Prozessor, der mit 2,93 GHz getaktet ist.

Das Notebook bringt ein Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung mit, das 1920 x 1200 Pixel anzeigt. Standardmäßig ist ein glänzendes Display verbaut, doch für 50 Dollar Aufpreis ist das neue MacBook Pro auch mit matten Display zu haben.

Bildergalerie

Im Gerät steckt ein besonders leistungsfähiger Akku, der dank LED-Hintergrundbeleuchtung des Displays und im Zusammenspiel mit der integrierten GeForce-9400M-Grafik acht Stunden durchhalten soll. Im Netzbetrieb beziehungsweise bei Multimedia-Anwendungen steht der Chipsatzgrafik jedoch eine Nvidia GeForce 9600M GT mit 512 MByte Speicher zur Seite.

Im Notebook steckt eine Festplatte mit 320 GByte, die mit 5400 Umdrehungen arbeitet. Optional ist auch ein Laufwerk mit 7200 Umdrehungen oder ein Solid State Drive mit 256 GByte zu haben. Dazu kommt ein DVD-Brenner mit 8fach-Speed.

Das MacBook Pro bringt einen Port für GBit-LAN mit und funkt via Bluetooth 2.1+ EDR und WLAN nach 802.11n-Draft. Es hat drei USB-Schnittstellen an Bord und eine für Firewire 800. Externe Monitore lassen sich über einen Mini DisplayPort anschließen. VGA- und DVI-Adapter verkauft man separat. (Daniel Dubsky)