Microsoft: Ein Herz für Server-Knechte

Allgemein

Das Leben im Server-Raum mag nicht gerade glamourös sein, aber von Zeit zu Zeit bekommt der eine oder andere aus der Herrschar, die die IT wirklich am Laufen hält, doch die verdiente Anerkennung. Wie Bob Muglia.

Der Chef der Abteilung Server und Tools darf sich nämlich bei Microsoft nun auch mit dem klangvollen Titel President schmücken, der bislang den Kollegen Robbie Bach (Entertainment) und Stephen Elop (Business Software) vorbehalten war.

Steve Ballmer höchstselbst verkündete die frohe Botschaft an die Mitarbeiter und fand dabei nur lobendste Worte. Ein nüchterner externer Beobachter wie das Wall Street Journal sieht in dem Schritt dagegen eher ein Comeback für Muglia, der zuvor zur Seite gedrängt worden war – offenbar gilt das Server-Geschäft, das im letzten Jahr für rund 13 Milliarden Dollar Einnahmen gesorgt hatte, inzwischen wieder als wichtiger. [Nick Farrell/gk]

The Inquirer UK