Flash auf den Fernseher: Adobe und Intel kooperieren

Data & StorageKomponentenStorageWorkspace

Chiphersteller Intel und Softwareentwickler Adobe wollen Flash auf den Fernseher bringen. Dafür sollen der Flash Player sowie Flash Lite auf Intels Mediaprozessor CE 3100 portiert werden.

Intel hat den CE 3100 letztes Jahr vorgestellt. Es handelt es sich um einen Prozessor, der in Unterhaltungselektronik wie Fernsehern, Blu-ray-Playern und Set-Top-Boxen eingebaut werden soll und Prozessor, Grafik, Video und Speicher-Controller auf einem Chip beherbergt. Damit ist er für die Dekodierung von Audio- sowie Videosignalen zuständigen und bringt diese auf die Mattscheibe.

Mit der Integration des Flash Players sollen Geräte aus der Unterhaltungselektronik, die immer öfter auch einen Internetanschluss besitzen, Zugriff auf Flash-basierte Inhalte wie etwa Videos bieten. Intel will noch in der ersten Jahreshälfte 2009 entsprechend ausgestattete CE-3100-Prozessoren ausliefern. (Christian Lanzerath)