Gerücht: Microsoft will weltweit 15.000 Mitarbeiter entlassen

Software

Derzeit kursiert im Web das Gerücht, Microsoft wolle Mitte Januar weltweit 15.000 Angestellte entlassen. Das wären 17 Prozent der Gesamtbelegschaft. Am 15.01. sollen die Entlassungen verkündet werden.

Die Betreiber der Webseite Fudzilla wollen erfahren haben, dass dieser Schritt konzernintern schon beschlossen sei. Wie das Online-Magazin meldet, seien vor allem Mitarbeiter von MSN betroffen. Hingegen dürften sich die Angestellten in der Konsolenabteilung dank der guten Geschäfte relativ sicher fühlen. Zudem besagen die Gerüchte, dass auch die Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) von der Entlassungswelle betroffen sein könnte.

Von Microsoft Deutschland gibt es bislang noch keine Erklärung. PC Professionell erwartet eine Antwort auf eine entsprechende Anfrage. (Christian Lanzerath)