3CX: Version 7.0 der TK-Anlage für Windows

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeVoIP

Die neue Version der Windows-basierten Telefonanlage soll in erster Linie eine bessere Integration in das Microsoft-Betriebssystem bringen.

Bei der aktuellen Version 7.0 haben die Entwickler zunächst einmal die Oberfläche überarbeitet. Diese soll jetzt noch benutzerfreundlicher sein. Ein Konfigurations-Wizard soll die Installation erleichtern.

Daneben unterstützt die TK-Anlage auch Microsofts Virtualisierungstechnik Hyper V und kann eingehende Rufnummern direkt in die Outlook-Kontakte eintragen.

Zudem sind die Features für die Weiterleitung von Anrufen und der Warteschlange verbessert worden. Ein Hauptziel der Entwickler war die bessere Integration in Windows. Die Software arbeitet jetzt mit Microsofts Webserver und .NET zusammen.

Kostenlose Version als Download
Zum Ausprobieren können sich Interessenten eine kostenlose Version herunterladen. Diese hat natürlich nicht ganz so viele Funktionen wie die kommerzielle Version. So muss man zum Beispiel auf Funktionen wie Parken oder Warteschlange verzichten.

Telefonieren via PC: Das Software-Phone von 3CX. (Bild: 3CX)

Außerdem unterstützt die Freeware nur vier Verbindungen gleichzeitig, die Vollversion dagegen bis zu 256 Verbindungen. Bis zu 50 000 Anrufe pro Tag soll die TK-Anlage verarbeiten können.

Die kommerzielle Version ist je nach Firmengröße in vier Varianten erhältlich: Mini, Small Business, Pro und Enterprise. Die Preise reichen von knapp 300 Euro (Mini) bis zu knapp 10 000 Euro für die Enterprise Edition.

Das 2005 gegründete Unternehmen 3CX ist Microsoft Gold Certified Partner. Hauptsitz der Firma ist in Zypern, außerdem gibt es Niederlassungen in sieben Ländern, darunter auch in Deutschland.
(Mehmet Toprak)

Weblinks
3CX
Download Telefonanlage