Spekulationsobjekt microSD?

Allgemein

Den Herstellern in Fernost geht es gerade gar nicht gut, und da verfallen sie auf allerlei Tricks für künstliche Verknappungen, die man sonst eher von der OPEC her gewohnt ist.

So, wie sonst eher mit Rohstoffen spekuliert wird, zocken in Asien gerade die Hersteller um NAND-Flash und microSD-Karten.

Nachdem Hynix und Toshiba ihre NAND-Flash-Produktion im vierten Quartal drastisch eingeschränkt haben (Tosiba angeblich um 30%), hat Samsung diese Situation genutzt, um den microSD-Nachschub radikal zu drossseln – das hat innerhalb eines Tages zu einer Preissteigerung von 50% geführt.

Allerdings glaubt man auch bei den Speicherherstellern selbst nicht, dass diese Hochpreispolitik Bestand hat – selbst bei der reduzierten Auslieferung ließen sich die Preise höchstens bis zum chinesischen Neujahrsfest (Anfang Februar) halten. [gk]

DigiTimes