Razzia: Raubkopierer auf dem Weihnachtsmarkt

PolitikRechtWorkspaceZubehör

Raubkopierer machen offenbar auch vor Weihnachtsmärkten keinen Halt. Wie der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) bekannt gab, kam es am 16. Dezember zu einer Razzia auf dem Limburger Christkindlmarkt. Ein Händler soll 14 verschiedene Alben kopiert und zum Originalpreis von 17,90 Euro verkauft haben.

Bis zu 20 Exemplare pro Titel soll der Händler aus dem Raum Heinsberg angeboten haben. Wie viele schon verkauf wurden, konnte der Bundesverband bisher nicht mitteilen. Alle Tonträger wurden beschlagnahmt.

Laut BVMI konnten die Strafverfolgungsbehörden in diesem Jahr insgesamt knapp 27.000 Raubkopien auf CD, CD-ROM und DVD sicherstellen. Demnach richtete die physische Produktpiraterie in den letzten drei Jahren einen Schaden von über einer halben Milliarden Euro an. (Christian Lanzerath)