Umfrage: Jeder dritte grüßt zu Weihnachten per Mail

SoftwareZusammenarbeit

In diesem Jahr verschicken die Deutschen so viele Weihnachtsgrüße auf elektronischem Wege wie nie zuvor. Das Ergab eine Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom und des Meinungsforschungsinstituts Forsa.

Demnach übermitteln 43 Prozent der Befragten ihre Festtagswünsche per E-Mail, SMS oder MMS. Im Jahr zuvor waren es lediglich 33 Prozent. Die Spitzenposition nimmt dabei die E-Mail ein, die 33 Prozent der Menschen nutzen. 23 Prozent verschicken hingegen eine SMS, nur 3 Prozent eine MMS.

Am beliebtesten die die elektronische Weihnachtskarte bei Männern, von denen 46 Prozent Computer und Internet für diese Zwecke nutzen. Bei den Frauen sind es 39 Prozent. Auch das Alter macht einen Unterschied. So verschicken 69 Prozent der 14- bis 29-Jährigen virtuelle Grüße, während dies in der Gruppe der Menschen über 60 lediglich 14 Prozent tun – allerdings hat sich hier der Anteil innerhalb eines Jahres verdoppelt.

Elektronische Weihnachtsgrüße sind übrigens nicht immer ein Ersatz für traditionelle Karten. Immerhin 59 Prozent der Deutschen verschicken noch Briefe per Post, besagt das Ergebnis der Umfrage. (Christian Lanzerath)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen