Premiere: Bald breche der LCD-TV-Markt erstmals ein

KomponentenWorkspaceZubehör

Marktforscher glauben, dass mit dem Jahreswechsel die Umsätze bei den Flachbildfernsehern sich rückläufig entwickeln werden. Ein Novum für die Hersteller von LCD-TV-Geräten.

Schon mit Beginn des Monats warnte Samsung davor, dass die Wirtschaftskrise den Branchenumsatz kräftig nach untern drücken wird.
Nun geben die Marktbeobachter von Display Research dem Hersteller Recht: Ein Minus von 16 Prozent könnte es in 2009 geben. Damit würden die Unternehmen zusammen nur noch rund 64 Milliarden Dollar einnehmen. Da die LCD-TV-Geräte den Löwenanteil bei den Fernsehern ausmachen, sackt damit die gesamte Branche ab: Alle addierten TV-Umsätze aller Kategorien machen laut der Prognose im nächsten Jahr ein Minus von 18 Prozent und erreichen gemeinsam rund 88 Milliarden Dollar.

Die rückläufige Nachfrage werde vor allem durch einen Preisverfall begleitet. Display Research betont aber, dass für eine Panik kein Grund vorhanden sei, denn schon 2010 werde sich der Markt wieder erholen und die Umsätze zumindest im LCD-Bereich wieder auf rund 70 Milliarden Dollar klettern. (Ralf Müller)