Nachbrenner für Netbooks: Atom mit Nvidia-Chipsatz

MobileNotebookPCWorkspace

In Zukunft dürfen Hersteller den Geforce 9400 mit dem Atom-Prozessor kombinieren. Für Netbooks bedeutet das: mehr Grafik-Power.

In den taiwanischen Gerüchteküchen wurde schon länger über einen grafikstarken Nvidia-Chipsatz mit Intels Atom-Prozessor spekuliert. Seit gestern ist es offiziell: Nvidia hat mit dem Geforce 9400 einen leistungsfähigen integrierten Chipsatz für Spiele und HD-Videos vorgestellt – und das mit einem kleinem Strombudget.

Die aktuellen Notebooks, MacBook, MacBook Pro und MacBook Air  von Apple nutzen ebenso einen Geforce 9400(M) Chipsatz. Adobes Photoshop und andere Programme nutzen die Hardware-Beschleunigung des integrierten Chips aus, so dass nicht nur Spiele, sondern das System als ganzes schneller wird. Wann erste neue Netbooks und Nettops damit auf den Markt kommen, gab Nvidia nicht bekannt. (Martin Bobowsky)