Gerücht: Toshiba plane Notebook mit OpenSolaris

MobileNotebook

Sun Microsystems habe dieser Tage einen Vertrag mit den Japanern unterzeichnet, der das Workstation-Betriebssystem nun mobil machen soll.

Langsam aber sicher gelinge es Sun, sein offenes Betriebssystem zu mobilisieren und mit Vorinstallationen den Notebook-Käufern anzubieten. Falls die jüngsten Hinweise aus dem Internet stimmen, wäre ihnen mit Toshiba ein Coup gelungen, denn eine derart namhafte Unterstützung könnte OpenSolaris voranbringen.

Noch lässt sich kaum einschätzen, ob im Markt ein Bedarf für dieses Gespann vorhanden ist. Toshiba plane jedenfalls, die OpenSolaris-Notebooks Anfang 2009 auszuliefern. Weitere Details oder gar Preise wurden nirgendwo genannt. (Ralf Müller)