Microsoft Office 2007: ODF-Implementierung mit Service Pack 2

IT-ManagementIT-ProjekteOffice-AnwendungenSoftware

Microsoft hat bekannt gegeben, das Dokumentenformat ODF (OpenDocument-Format) in seine Büro-Suite Office 2007 zu implementieren. Mit dem Service Pack 2 soll die Kompatibilität zu ODF v1.1 nachgerüstet werden.

Die Entwickler haben dafür jetzt detaillierte Informationen zur Implementierung herausgegeben. Die so genannten Implementer Notes stehen auf documentinteropinitiative.org zur Einsicht bereit. Vergleichbare Informationen zur Implementierung von Office Open XML, dem nativen Dateiformat von Office 2007, sollen in den nächsten Wochen ebenfalls veröffentlicht werden.

Mit dem Schritt, ODF zu implementieren, will Microsoft sein Versprechen einlösen, die Interoperabilität zwischen Anwendungen zu erhöhen. So nutzt etwa OpenOffice als natives Dateiformat ODF. Insbesondere die öffentliche Hand soll damit die Wahl zwischen beiden XML-basierten Formaten haben, so Microsoft.

Die Implementierung wird mit dem Service Pack 2 realisiert, das sich derzeit in der Betaphase befindet. Die finale Version soll 2009 erscheinen. (Christian Lanzerath)