Letztes Update für Firefox 2

BrowserSicherheitSicherheitsmanagementVirusWorkspace

Die Mozilla-Entwickler haben einige Sicherheitslücken in Firefox 2 und 3 geschlossen. Für die ältere Browser-Version ist es das letzte Update – sie wird nun nicht weiter gepflegt.

In Firefox lauern mehrere schwerwiegende Sicherheitslecks, die mit den neuen Versionen geschlossen werden. So ließ sich im Browser in einigen Fällen ein Speicherfehler auslösen, durch den das Programm abstürzte und Code ausgeführt werden konnte. Zudem gab es mehrere XSS-Lecks (Cross-Site Scripting).

In Firefox 3.0.5 wurden darüber hinaus verschiedene Stabilitätsprobleme behoben, in Firefox 2.0.0.19 der Phishing-Schutz entfernt. Bei diesem setzte man auf Googles SafeBrowsing, das mittlerweile in einer neuen Version vorliegt. Eine Umstellung lohnte nicht mehr, da es sich bei Firefox 2.0.0.19 um die letzte Version des 2er-Entwicklungszweiges handelt. Der Support für diesen wird nun eingestellt – den Anwendern empfiehlt man den Umstieg auf Firefox 3. (Daniel Dubsky)