Sicherheitsupdate für Opera

BrowserSicherheitSicherheitsmanagementWorkspace

Auch die Norweger arbeiten ständig daran, ihren Browser sicherer zu machen. Seit der letzten Version Ende Oktober hat man einige Schwachstellen ausgemerzt.

Mit Opera 9.63 beheben die Browser-Expternen sieben Schwachstellen in Opera: So konnten durch bestimmte Eingaben in mehzeiligen Eingabefeldern Speicherüberläufe ausgelöst werden, in deren Folge unter Umständen Schadcode ausgeführt wurde. Auch bestimmter HTML-Code konnte gleichartig ausgenutzt werden.

Zu lange URLs führten zudem zu Problemen und über eine Voransicht von Feeds ließen sich Scripte ausführen. Die aktuelle Version erschwert Angriffe der Cyberkriminellen, die mithilfe manipulierten Bilder in Rechner eindrangen und XSLT Templates für XSS-Angriffe (Cross-Site-Scripting) nutzten.

Die überarbeitete Version 9.63 liegt nun für Windows-, Linux/UNIX- und Mac-Nutzer bereit. (Martin Bobowsky)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen