16. Dezember: JoikuSpot
Handys zu WLAN-Hotspots

MobileSmartphoneWLAN

Die Software JoikuSpot macht aus Smartphones WLAN-Hotspots. So können Notebooks die Mobilfunkverbindung nutzen, um ins Internet zu gelangen.

Premium- vs. Light-Version

Mit dem Notebook lässt es sich unterwegs meist besser arbeiten als mit dem Handy, allerdings ist nicht überall ein WLAN-Hotspot verfügbar. Das Handy dagegen kann über die Mobilfunkverbindung mittlerweile fast überall ins Internet – warum also nicht das Notebook über das Handy anbinden. Kabel ziehen oder mühsam Bluetooth konfigurieren braucht man dafür nicht – vorausgesetzt man nennt ein Smartphone mit Symbian S60 sein Eigen. Für die gibt es nämlich mit JoikuSpot eine praktische Software, die das Handy in einen WLAN-Hotspot verwandelt. Wer will, bringt so auch gleich mehrere Nutzer mit ihren Notebooks ins Internet. Der Datenverkehr lässt sich zur Sicherheit per WEP verschlüsseln.

Joikuspot Video

Eine Light-Version von JoikuSpot ist kostenlos zu haben. Sie unterstützt aber nur HTTP und HTTPS – wer andere Protokolle benötigt, etwa POP3 oder IMAP für den Zugriff auf Mails, muss zur Premium-Version greifen, die 15 Euro kostet.


PCpro Video: JoikuSpot

Hochgeladen von PCPro