Größtes Datenarchiv der Welt

AllgemeinSoftware

Einen Speicherrekord vermeldet Autonomy. Mehr als sieben Petabyte Daten werden auf 6000 Servern mit der Archivierungslösung Digital Safe verwaltet.

E-Mails, Office-Dokumente und Multimedia-Dateien ­ die On-Demand-Archivierungslösung Digital Safe von Autonomy schluckt alles. Jetzt meldet das Unternehmen, dass mit dieser Technik zurzeit sieben Petabyte Daten derzeit auf 6000 Servern weltweit gespeichert seien und nutzt die Ankündigung, um noch einmal seine Technologie ins Rampenlicht zu rücken.

Die Technik dahinter heißt »Intelligent Data Operating Layer« (IDOL). Sie generiert Metadaten aus den Dateien, dedupliziert, indexiert und extrahiert. Dadurch werden die Daten für Compliance-Prüfungen und eDiscovery vorbereitet.

Unter eDiscovery versteht man die automatisierte Ortung, Suche und Sicherung von Daten. Diese ist in erster Linie im Rechtswesen, also etwas bei Gerichtsverfahren nötig.

Mit Digital Safe von Autonomy lagern Unternehmen ihre E-Mails, Rich-Media-Dateien und Unified-Communications-Inhalte aus. (Grafik: Autonomy )

Wichtig ist dabei, dass sich die Daten innerhalb einer festgelegten Frist lückenlos auffinden lassen. Laut Autonomy werden jeden Monat im Durchschnitt rund 4000 Prüf- und eDiscovery-Suchvorgänge gemäß dem US-amerikanischen Federal Rules of Civil Procedure (FRCP) durchgeführt. Das entspricht einer Datenmenge von rund acht Terabyte.

Zentrale Speicherung der gesamten Kommunikation
»Aufgrund der stetig wachsenden Anzahl an Gerichtsverfahren und gesetzlichen Regelungen suchen Unternehmen nach Möglichkeiten, ihre gesamte Kommunikation an einem einheitlichen Ort zu speichern, um die Informationsrecherche bei potenziellen Rechtsstreitigkeiten zu vereinfachen«, erklärte Autonomy-Chef Mike Sullivan. »Autonomy unterstützt Unternehmen dabei, die Kosten für eDiscovery zu reduzieren und neue gesetzliche Vorgaben einzuhalten. Deshalb vertrauen 14 der Top-20-Finanzinstitute beim Managed Archiving auf Digital Safe.«

Kostenreduzierung durch Hosting Services
Der Vorteil von Digital Safe im Hosting-Modell liegt darin, die Speicherung und Verwaltung von E-Mails, Rich-Media-Dateien oder Inhalten aus Unified-Communications-Anwendungen auslagern zu können. Unternehmen reduzieren so den zeitlichen und finanziellen Aufwand für Anschaffung, Implementierung und Verwaltung eigener Speicherlösungen.

Die Kundendaten werden laut Autonomy in zwei geografisch getrennten Rechenzentren gespeichert. Autonomy gilt als Markführer im Bereich Unternehmens-Suchtechnologie.
(Stefan Girschner/mt)

Weblinks
Autonomy