Gmail-Rechtsstreit schwappt auf das iPhone über

MobilePolitikRechtSmartphone

Daniel Giersch besitzt hierzulande die Rechte an dem Markennamen Gmail und hat schon für viel Frust bei Google gesorgt. Jetzt rückt auch das iPhone in das Visier des Unternehmers.

Die Streitigkeiten zwischen Giersch und Google waren scheinbar beigelegt: Aber nur scheinbar, denn auch das iPhone, T-Mobile und einige Online-Shops wurden jetzt abgemahnt. Grund ist die unerlaubte Nutzung eines alten Gmail-Logos. Google darf hierzulande seinen Mailingdienst nicht so nennen, weil Giersch die Rechte an dem Namen besitzt. Auch die entsprechende URL ist von Deutschland aus seit einigen Monaten nicht mehr erreichbar. Wer auf Gmail.com surft wird lediglich mit einer Fehlermeldung konfrontiert. »In Deutschland können wir keine Dienste unter Gmail anbieten. Hier nutzen wir den Namen Google Mail«, heißt es auf der Webseite.

Entsprechende Online-Shops, wie der 3Gstore haben bereits reagiert und die notwendigen Maßnahmen getroffen, um ihre iPhone-Produkte auch weiterhin anzubieten. (Maxim Roubintchik)