United Keys bringt finanzierbare OLED-Tastatur

KomponentenWorkspace

Es muss nicht immer sündhaft teuer sein: Das US-Unternehmen United Keys bringt die Spar-Version einer Tastatur mit wechselnder Tastenbeschriftung auf den Markt.

OLED-Tastaturen sind spätestens seit dem Vorreiter-Modell des russischen Designer-Studios Art.Lebedev in aller Munde. Die Luxus-Tastatur des russischen Unternehmens kostet allerdings 1.200 Euro und wird mit 103 frei konfigurierbaren OLED-Tasten ausgeliefert. United Keys hat einen anderen Ansatz: Das neue Keyboard ist im Grunde eine ganz gewöhnliche Tastatur: Zusätzlich hat der Hersteller 9 OLED-Tasten verbaut. Diese sind monochrom in Gelb gehalten, jeweils 2,5 Zentimeter groß und lösen 64 x 64 Bildpunkte auf. Das Bild auf den OLED-Displays lässt sich frei konfigurieren, ebenso wie die Funktionalität.

 

Die United Keys Tastatur ist ab sofort in den USA für 260 US-Dollar zu haben. Wann und ob das Peripherie-Gerät hierzulande verfügbar ist, ist noch unklar. (Maxim Roubintchik)