12. Dezember: Sony Vaio Z-Serie
Schick & Kratzfest

MobileNotebook

Seiner Z-Serie hat Sony eine Carbon-Hülle verpasst. Das macht die Notebooks stabil und leicht – und mit 13,3 Zoll sind sie auch angenehm handlich. Ein perfektes Weihnachtsgeschenk.

Top im Test

PCpro hat das Modell VGN-Z11V der Z-Serie vor kurzem getestet und war begeistert. Es ist mit einem Intel Core 2 Duo P9500 und 4 GByte RAM ausgestattet und schnitt in den Benchmarks sehr gut ab – zum Teil sogar besser als manches Gaming-Notebook. Zwar steckt nur eine Nvidia GeForce 9300M GS im Gehäuse, doch für die ein oder andere Spiele-Session taugt das Notebook damit allemal, auch wenn es sich eigentlich um ein Business-Gerät handelt. Als solches ist es handlich und leicht – es hat 13,1-Zoll-Format und bringt 1,4 Kilogramm auf die Waage.

Bildergalerie

Damit das Notebook auf Reisen nicht in Mitleidenschaft gezogen wird, besitzt es ein robustes Carbonfasergehäuse und ein kratzfestes Display. Dieses hat 16:9-Format mit einer Auflösung von 1600 x 900 Pixeln und wird per LED-Backlight beleuchtet. Das sorgt nicht nur für ein scharfes und kontrastreiches Bild, sondern senkt auch den Stromverbrauch. Im Laufzeittest von PC Professionell hielt der Akku etwa dreieinhalb Stunden durch.

Im Sony-Notebook stecken DVD-Brenner und eine Festplatte mit 320 GByte. Es kommuniziert drahtlos via Bluetooth, WLAN nach 802.11n-Draft und UMTS mit HSDPA, so dass man eigentlich jederzeit mit der Außenwelt Verbindung aufnehmen kann. Die umfangreiche Ausstattung hat allerdings ihren Preis, und der liegt bei knapp 2500 Euro. Wer ein Vaio Z mit schwächerem Prozessor nimmt, kommt aber billiger weg – das Einstiegsmodell gibt es für knapp 1800 Euro.