FRITZ!Box: Neue Firmware bringt HD-Drahtlostelefonie

Netzwerke

Der deutsche Telekommunikationsspezialist AVM bringt mit seiner neuesten Betriebssoftware technische Neuerungen. Erweitert werden DECT-Drahtlostelefonie und Basisstationen.

Die »FRITZ!Box WLAN 7270« lernt mit einer frischen Firmware den aktuellen DECT-Standard »CAT-iq«. Dieser neue Unterstandard CAT-iq »Cordless Advanced Technology – internet and quality« verbessert die Sprachqualität und ermöglicht darüber hinaus DECT-Telefone an das Internet anzuschließen. AVM macht mit dem Firmware-Upgrade die Box fit für Multimedia-Fähigkeiten mit modernen Digitalen Geräten und DECT-Telefonen.

Der Spezialist verbessert auch noch die Netzwerk-Sicherheit. Störende WLAN-Netze identifiziert das Update-Paket noch besser. Der Router erkennt mit dem Update auch Festplatten mit NTFS-Formatierung. Somit können verschiedene Datenträger wie USB-Sticks und Festplatten ohne größere Probleme direkt angeschlossen werden. Andere Geräte, die den »UpnP«-Verbindungsstandard beherrschen, können nach dem Update noch sicherer und zuverlässiger verbunden werden.

Der Hersteller bereitet gleichartige Updates für die »FRITZ!Box Fon WLAN 7170« und »FRITZ!Box WLAN 3270« vor. (Martin Bobowsky)