Facebook: Jugendtreff wird Polit-Raufplatz

Allgemein

Der heimelige Ort im Web, an dem sich die Jugend der Welt trifft, um Nichtigkeiten auszutauschen, wird zunehmend ungemütlich: Islamisten rufen zum geballten Einmarsch auf, und Bosnier und Serben möchten auch hier gerne Bürgerkrieg spielen.

In einem passwortgeschützten Islamisten-Forum wurde derzeit nach Angaben des US-Dienstes SITE Intelligence Group massiv dafür geworben, sich bei Facebook anzumelden, auf dass auch dort die rechte Gesinnung angemessen vertreten sei. In den Forum wurde bereits dazu aufgefordert, YouTube mit kämpferisch-religiösen Erbauungsfilmchen zu bombardieren, um endlich zu enthüllen, was die “Kreuzzügler” alles vorhätten.

Masseneintritte bei Facebook gibt es derzeit auch aus Bosnien zu verzeichnen: Mit mehr als 6.000 neuen Accounts in weniger als 48 Stunden will eine neue Facebook-Gruppe erreichen, dass eine andere, die ihren Sitz in der echten Welt in Serbien hat, Gräueltaten aus dem Bürgerkrieg feiern kann. Die serbische Gruppe bekennt sich martialisch zu den Kriegsverbrechen von Ratko Mladic  und Radovan Karadzic.

Facebook kann den eigenen Nutzungsbedingungen zufolge solche Gruppen zwar aus seinem Angebot herauswerfen, wobei es allerdings simple praktische Probleme gibt: Die serbische Site etwa ist in kyrillischen Schriftzeichen verfasst … [gk]

Sydney Morning Herald

Reuters