Dell: Inspirion Mini 12 kommt mit Ubuntu und Windows XP

BetriebssystemMobileNotebookOpen SourceSoftwareWorkspace

Dells 12-Zoll-Netbook mit Atom-Prozessor war bislang nur mit Vista zu haben. Ab heute gibt es das Gerät auch mit Linux und im neuen Jahr mit Windows XP.

Die Hardware des Netbooks bleibt unverändert: Atom-Prozessor, 1 GByte DDR2-Speicher und 80 GByte Festplatte. Dell verbaut nicht wie andere Hersteller den Atom N270, sondern einen Atom Z520 mit 1,33 GHz oder einen Z530 mit 1,6 GHz. Beides sind ausgesprochene Low-Power-Versionen von Intels Sparprozessor mit einem Strombedarf von maximal 2 Watt (TDP).

Bildergalerie

Mit der aktuellen Verfügbarkeit in dieser Variante macht der Hersteller sein Versprechen vom Oktober wahr, ein weiteres Laptop mit Ubuntu-Linux auszustatten. Seit einiger Zeit haben Dell-Kunden bei ausgewählten Modellen die Wahl zwischen Windows Vista, XP und dem kostenlosen Linux. Die Einstiegs-Version des Inspirion Mini 12 mit Vista Home Basic kostet circa 500 Euro. Die Ubuntu-Version vertreibt Dell ab heute für 430 Euro. (Martin Bobwosky)