Netbooks als Rettungsanker der PC-Hersteller?

Allgemein

Gegen den wirtschaftlichen Trend legen die Umsätze für die Mini-Rechner deutlich zu. Nur Apple mag nicht mitspielen.

Während Hersteller allerortens mit Bangen auf die PC-Umsatzzahlen für das vierte Quartal starren, geht es im Netbook-Sektor rund. Die Marktforscher von DisplaySearch sagen eine Umsatzsteigerung von satten 160% gegen über dem Vorquartal voraus. Den Ton gibt dabei Acer an.

Mit Ausnahme von Apple hätte sich die Top Ten der Hersteller in den neuen Markt eingeklinkt und versuche nun, mit den Kleinstrechnern zu punkten. Was zunächst als strategische Reaktion gegen Asustek geplant gewesen sei, habe sich für die ganze Branche als lukratives neues Geschäft erwiesen, meint DisplaySearch.

Und in den nächsten Jahren soll der Boom anhalten: Bis 2011 sollen 16% aller Notebooks Netbooks sein.

Interessant ist dabei auch die derzeitige Verteilung der Marktanteile: Acer hält 38,3%, Asustek 30,3%. Danach kommt lange nichts: HP hat als Dritter 5,8%.  Eine Überraschung gibt es bei Platz 6: Dort findet sich doch tatsächlich OLPC mit 2,3%. [gk]

DigiTimes