IT-Berater: Virtualisierung brummt nur bei Servern

AllgemeinCloudServerVirtualisierung

Wenn es um die Desktop-Virtualisierung geht, dann stehen die Unternehmen noch ziemlich am Anfang. Bei Server und Data Center halten sie sich dagegen nicht zurück.

Den meisten Firmen seien die Vorteile der Virtualisierung durchaus klar, betont die unabhängige IT-Beratungsfirma Centralis in ihrem jüngsten Untersuchungsbericht. Dennoch zögern viele, wenn es darum geht, in großem Stile Virtual Desktops auf ihren zahlreichen PC-Systemen zu etablieren. Selbst bei jenen, die ihre Server-Infrastruktur umgestellt haben, würden nur um die 10 Prozent auch ihre Clients entsprechend aufrüsten, hat die Studie herausgefunden.

Das liege wohl hauptsächlich daran, dass unterschiedliche Teams für diese Bereiche der Infrastruktur zuständig seien, mutmaßt Centralis-Direktor Ewen Anderson. Doch für das kommende Jahr hält er ein Umdenken für möglich, nicht nur wegen der Wirtschaftskrise: »Wenn Firmenchefs darüber nachdenken, vom alten Windows XP zu einer Plattform neuerer Generation zu wechseln, wäre die Desktop-Virtualisierung eine Möglichkeit, viel Geld zu sparen.«

Interessieren Sie sich für das Thema Virtualisierung? Ein eSeminar von Ziff Davis Enterprise – dem Herausgeber der US-amerikanischen eWEEK – Microsoft und Novell finden Sie auf dieser Seite.
(Ralf Müller)

Centralis

VNUnet