Acer bringt günstiges Notebook mit 15,6-Zoll-Display im 16:9-Format

MobileNotebook

Acer bringt mit dem Aspire 5535 ein Notebook für circa 600 Euro in den Handel. Das Gerät hat ein großes Display mit 15 Zoll und setzt auf AMD-Technik.

Acer wendet sich mit dem Aspire 5535 an Anwender, die gerne Filme auf dem Notebook schauen. Denn das Gerät bringt ein 15,6-Zoll-Display mit, das 16:9-Format hat und eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln.

Bildergalerie

Die Taiwaner setzen auf die AMD-Systemplattform mit Turion– und Athlon-Mobilchips. Diese Prozessoren in 65nm-Technik sind verbesserte K8-Chips (Codename Griffin) mit  HyperTransport 3.0-Interface und überarbeiteten Mobileigenschaften. Die ATI Mobility Radeo HD 3200 unterstützt Microsofts DirectX 10.1 und ist Bestandteil des integrierten ATI/AMD-Chipsatzes 780G. Der Chipsatz decodiert moderne Video-Codecs von DVD und High-Definition-Streams. Ein Monitor kann via VGA-Buchse angeschlossen werden.

Je nach Ausführung kommen im Aspire 5535 bis zu 4 GByte DDR2-667 Speicher zum Einsatz. Acer stattet die Notebooks mit SATA-Festplatten mit bis zu 500 GByte Speicherplatz aus. Das Gerät hat GBit-LAN und beherrscht die aktuellen WLAN-Standards 802.11b/g/n für hohe Reicheweiten und gute Datendurchsätze. Das Notebook wiegt nach Herstellerangaben etwa 2,7 Kilogramm und soll eine maximale Akkulaufzeit von 3 Stunden haben. Windows Vista Home Premium kommt als Betreibssystem zum Einsatz. Die 5535-Modelle verkauft Acer ab circa 600 Euro nun im Einzelhandel. (Martin Bobowsky)