Security-Studie: Ein Viertel der Web-Apps sind gefährdet

IT-ManagementIT-ProjekteMobileMobile Apps

Unternehmen unterschätzen noch immer den Bedrohungslevel, warnt ein Sicherheitsreport. Hacker hätten es zunehmend auf Web-Apps abgesehen.

Kritische Sicherheitslücken seien bei knapp 25 Prozent aller Web-Applikationen zu beobachten, behaupten die Berater von Corsaire in ihrem jüngstem Bericht, der auf Ergebnissen einer sechsjährigen Langzeitstudie fußt.
Bei ihren Sicherheitsüberprüfungen wurden Applikationen von nahmhaften Unternehmern in diversen Branchen sowie in Europa, Australien, USA und Asien analysiert.

Corsaire attestiert den Unternehmen über die Jahre hinweg insgesamt eine Zunahme des Sicherheitsstandards. Die gefundenen Probleme allerdings gehören zur Kategorie kritisch, mit Hang zum Datenverlust und zum Sicherheitsleck. Direktor Martin O’Neal warnt, dass die Datendiebe immer geschickter werden in ihrem Vorgehen und gemerkt haben, dass sich manche Firmen noch zu wenig oder gar nicht um die Sicherheit der Apps kümmern. (Ralf Müller)