Steve Ballmer: Jetzt will er doch mit Yahoo

Allgemein

Und zwar so schnell wie möglich. Am besten noch in diesem Jahr, damit er was hat, was er sich unter den Weihnachtsbaum legen kann.

Ganz so hat der große Charmeur es dem Wall Street Journal gegenüber natürlich nicht formuliert, auch wenn seine Äußerungen wieder mal auf ein Maximum an Verwirrung abzielten.

Die Übernahme des Suchgeschäfts von Yahoo sei weiterhin eine gute Idee, ließ Ballmer verlauten, und sollte soll schnell wie möglich über die Bühne gehen, nur gebe es leider derzeit ja überhaupt keine Kontakte. Wobei er schelmisch hinzufügte, dass er natürlich öffentlich auch nicht zugeben würde, dass es solche Gespäche gebe, wenn man sich denn tatsächlich treffen würde …

Einstweilen scheint man sich bei Microsoft zumindest offiziell damit zufrieden zu geben, für die Online Services Group den ehemaligen Yahoo-Manager Qi Lu angeworben zu haben, der den Laden auf Vordermann bringen soll.  Ob das aber schon ein Teil der angeblich geplanten Strategie ist. Yahoo mit einem neuen Managment zu bedenken, das aus beiden Firmen kommen soll, kann wohl nur der allwissende Steve sagen. [gk]

Yahoo / PC World