Palm hat nicht mehr viele Blätter am Wedel

Allgemein

Der Smartphone-Hersteller kämpft mit seiner schwindenden Bedeutung, schlechten Absatzzahlen, finsteren Aussichten und nun auch noch mit einer Abwertung durch die Rating-Agentur Standard & Poor`s.

Die S&P-Experten verpassten dem Hersteller ein ziemlich schlechtes Kredit-Rating (CCC+). Damit steigen die Refinanzierungskosten ganz empfindlich und die Bedienung alter Verbindlichkeiten wird ziemlich schwierig. Da Palm
ohnehin schon rote Zahlen schreibt, für das Schlussquartal gerade einen Umsatzeinbruch von voraussichtlich um die 46 Prozent prognostiziert und der Smartphone-Markt laut Gartner die Wirtschaftskrise erstmals zu spüren bekommt, wird die Lage ernst. Der Palm Treo Pro war offensichtlich nicht die erhoffte Umsatzbombe, so dass dem Smartphone-Macher so langsam die Munition ausgeht. Die Einkesselung durch Nokia, Research In Motion und Apple lässt kaum einen Ausweg erkennen. In der Palm-Kriegskasse stecken nur noch Barreserven von knapp 250 Millionen Dollar. Das sieht leider nach baldiger Niederlage aus. (rm)

Palm Infocenter

HTC machts mit allen – auch mit Palm