Doch kein Joke? MS & Nvidia schrauben am Handy

Allgemein

Es gab schon einiges an Satire im Netz über Zune-Phone, oPhone und einen borgschen Transmitter (Anruf ist zwecklos), doch einige Zuträger aus dem Hause Nvidia beteuern, da sei wirklich was in der Mache.

Was erhält man, wenn man ein iPhone oder ein N97 nimmt, Benutzerfreundlichkeit und -oberfläche entfernt, das Design weglässt, die Akkulaufzeit extrem reduziert und das ganze mit einem älteren Betriebssystem ausbremst? Genau, ein MS-Nvidia-Phone auf Zune-Basis, also kein SMARTphone. Okay, das ist natürlich (schön) böse und nicht gesagt, dass es so schlimm kommt. Doch die ersten schummrigen Hinweise aus den Reihen des Grafikkartenherstellers lassen faulige Ahnungen aufsteigen: Es soll ein Gaming-Phone werden mit flotter Grafik, weshalb der lang angekündigte Tegra-Chip von Nvidia eingebaut werde. Das dürfte allerdings ganz schön am Akku saugen, der dann wohl selten mehr als ein Level am Stück durchhält. Die Spiele sollen wie beim Zune via XNA portiert werden, was die hardwareseitige Ähnlichkeit (auch aus Kostengründen) vermuten lässt. Über die kommunikativen Fähigkeiten des spielerischen Handys ist noch nichts überliefert, aber die muss es ja geben, wenn man plant, das Gerät auf der kommenden 3GSM im Februar der Fachwelt zu präsentieren. Dann müssen wir natürlich alle ganz brav überrascht tun: “Oh, das ist ja sooo, ähhh, interessant.” (Charlie Demerjian/rm)

INQ UK