Moonlight 1.0: Silverlight für Linux ist fast fertig

IT-ManagementIT-ProjekteSoftware

Das von Novell geführte Mono-Projekt hat seinen Web-Medienplayer für Linux nun als Beta-Version veröffentlicht.

Ab sofort ist das Derivat von Microsofts Silverlight, passenderweise Moonlight getauft, als Download zu haben. Die 1.0-Version Beta 1 tritt damit in direkte Konkurrenz zu Adobes Flash-Runtime, die bereits auf Linux-Rechnern läuft.
Moonlight mag Suse Linux, OpenSuse 11, Ubuntu 8.04 und Fedora Core 9. Es könne bereits Windows Media Video (bis Version 9), Windows Media Audio (bis Version 10) und MP3-Songs abspielen.

Mono-Projektleiter Miguel de Icaza erzählt im Blog, dass man zwar den Media-Pack-Codec von Microsoft verwende, aber nicht mit ausliefert. Wer also Moonlight nutzen will, muss sich erstmal auf der Microsoft-Website einfinden und das Media Pack downloaden, bevor irgendwelcher Silverlight-Content im Netz abgespielt werden könne. Wenigstens sind es schon die Codecs von Silverlight 2.0, welches erst im Oktober herauskam.

Laut der Roadmap von Mono soll die finale Version bis 20. Januar vorliegen und schon ab März die Alpha-Phase von Moonlight 2.0 anstehen. Im September 2009 sei dann auch die 2.0-Version fix und fertig. (Ralf Müller)