Apple: Mac-Besitzer können doch ruhig schlafen

Allgemein

Und sei es nur, weil sie nicht mehr auf der Support-Site des Anbieters ihres Vertrauens lesen müssen, dass Virenschutz doch angesagt wäre – das Dokument wurde nämlich inzwischen entfernt.

Alt und ungenau sei der Artikel in der Knowledgebase gewesen, teilt dazu Apple-Sprecher Bill Evans mit, denn – wir haben es geahnt – ein Mac ist sicher, so wie er aus dem Karton kommt.

Auf ein Hintertürchen allerdings mag auch der professionelle Beruhiger, die diese frohe Botschaft verkündet, nicht ganz verzichten, denn schließlich lebt man spätestens seit der Erfindung des Internets in brandgefährlichen Zeiten. Also räumt er ein, dass kein System zu 100% vor jeder Bedrohung sicher sei und dass Antiviren-Software zusätzlichen Schutz bieten könne.

Was bei Apple hinter den Kulissen passiert, gibt derweil Anlass zu munteren Spekulationen. Das neue Statement ist offenkundig eine  Reaktion auf die Berichterstattung über die “Virenwarnung”; weshalb der alte Artikel aber ersatzlos entfernt wurde, ist unklar. [gk]

Cnet