Nokia N97: Neues Spitzenmodell mit Touchscreen und Tastatur

MobileSmartphone

Auf der Nokia World 2008 hat der finnische Handy-Hersteller mit dem N97 ein neues Gerät vorgestellt, das Touchscreen und QWERTZ-Tastatur mitbringt. Das Handy hat UMTS und WLAN an Bord und auch einen GPS-Sensor.

Das Nokia N97 lässt sich bequem über einen 3,5 Zoll großen Touchscreen bedienen. Da sich Texte aber leichter per Tastatur tippen lassen, hat Nokia dem Gerät auch eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur spendiert. So soll es leichter fallen, Mails zu schreiben oder zu chatten. Denn Nokia hat das N97 als Internet-Handy konzipiert. Es gelangt via UMTS/HSDPA und WLAN ins Internet. Direkt über den Homescreen kann der Nutzer Kontakt zu Freunden halten, sich in Social Networks herumtreiben oder News aufrufen. Dank GPS-Sensor kann das Handy auch den aktuellen Standort des Nutzers an Social Networks übermitteln oder bei der Navigation helfen.

Bildergalerie

Das N97 hat 32 GByte Speicher an Bord, der mit microSD-Cards erweitert werden kann. Unterstützt werden Speicherkarten bis 16 GByte, so dass maximal 48 GByte Speicher für Musik, Videos und Fotos bereitstehen. Denn das Handy dient auch als Multimedia-Player und hat eine Digitalkamera mit 5 Millionen Pixeln integriert, die auch Videos im 19:9-Format aufnehmen kann.

Nokia wird das N97 in der ersten Jahreshälfte 2009 auf den Markt bringen. Es soll voraussichtlich rund 550 Euro kosten. (Daniel Dubsky)