Canon gewinnt wichtigen Patentstreit

IT-ManagementIT-ProjekteKomponentenWorkspaceZubehör

Konkurrent Applied Nanotech gibt den Fall gegen die Japaner verloren. Damit wäre der Weg frei für Canon und einer neuartigen Bildschirmtechnologie.

Eigentlich wollte Applied Nanotech im ewigen Patentstreit gegen Canon vor dem Obersten Gerichtshof der USA in Berufung gehen. Doch das Vorhaben wurde gerade fallen gelassen. Der Halbleiterspezialist hatte den Japanern jahrelang vorgeworfen, illegal Patente zu nutzen, verlor aber in den unteren Instanzen. Nun ist der Fall endgültig vom Tisch.

Für Canon wird damit der Weg frei, Fernseher mit der umstrittenen SED-Technologie auf den Markt zu bringen. Diese Geräte arbeiten quasi mit einer Vielzahl winziger Kathodenstrahlröhren (Emitter), die jeweils für ein Pixel zuständig sind. Das Resultat sei ein flacher Fernseher mit weitem Blickwinkel und den satten Farben eines alten Röhrengeräts. Einen SED-TV-Prototyp gibt es schon (Bild), aber der Terminplan für die Markteinführung sei noch offen. Auch das Preisniveau bleibt abzuwarten. (Ralf Müller)