Amazon öffnet seine SimpleDB

Big DataCloudData & StorageE-CommerceIT-ManagementIT-ProjekteMarketing

Nach einem Jahr Testlauf gab der Onlinehändler gestern den Startschuss für den allgemeinen Beta-Test seiner cloudbasierten Datenbank.

SimpleDB ist eine der Komponenten von Amazons Web Services (AWS), den Cloud Computing Aktivitäten des Konzerns. Die Öffnung der Betaversion
erlaubt jedem, den strukturierten Datenservice zu benutzen und Echtzeitabfragen vorzunehmen.

Amazon verspricht in seinem AWS-Blog, dass man das System bereits feingetunt habe und im Wesentlichen schon die Anforderungen von Kunden erfüllen könne. Auf der SimpleDB-Website gibt es alle nötigen Hinweise, wobei das Web-Interface für das Anlegen und Speichern von multiplen Datenstrukturen keine großen Rätsel aufgebe. Die nächsten sechs Monate darf das System kostenlos ausprobiert werden, inklusive etwas Speicherplatz und Transfervolumen. (Ralf Müller)