Microsoft/Yahoo: Jetzt für 20 Milliarden

Allgemein

Die Gerüchteküche will keine Ruhe geben: Laut “Sunday Times” gibt es bereits einen ausgeklügelten Plan zur Übernahme von Yahoo durch Microsoft. Offiziell bezeichnen beide Firmen ihn als “reine Fiktion” – es könnte also was dran sein.

Immerhin ist die “Sunday Times” bemerkenswert detailliert informiert: Die Übernahme soll mit einem komplizierten Procedere erfolgen, dessen Ziel es ist, Yahoo gleich mit einem völlig neuen Management-Team zu versehen.

Das soll geführt werden vom Ex-AOL-Chef Jonathan Miller und dem ehemaligen Präsidenten von Fox Interactive Media, Ross Levinsohn.

Letzterer hat zwar prompt jegliche Beteiligung geleugnet, aber Großaktionär Carl Icahn, dessen Einsteig bei Yahoo den Anfang vom Ende für Jerry Yang bedeutet hat, hat zeitgleich wieder einmal betont, wie gerne er zumindest teilweise an MS verkaufen würde. Und die “Sunday Times” ist sich auch sicher, dass zumindest das Führungspersonal bei beiden Firmen informiert ist und dem Vorhaben zugestimmt hat … [gk]

Reuters