Asustek kündigt ersten Quad-Core-Notebook an

Allgemein

Die Taiwanesen wollen Weihnachten den Gamern ein tolles Teil unter die Tanne legen: Sie versprechen einen flotten Flachmann mit Extreme QX9300 unter der Haube.

Intel hat zwar sein Versprechen, die Notebook-Quad-Cores schon im dritten Quartal zu bringen, nicht ganz gehalten, doch nun geht es mit dem Asus G71 los. Das Schlepptop mit 17,1 Zoll Display will ein heißer Feger sein, der sich willig übertakten lässt. Intels Extreme QX9300 (2,53 GHz, 6MB Cache, 1333MHz FSB) stehen eine Nvidia Geforce 9700M GT (512 MByte GDDR3), 4 GByte DDR2 (1333 MHz) sowie zwei 250 GByte-Festplatten zur Seite. Dazu gibt es noch Blu-Ray-Combo-Laufwerk, 2 Megapixel-Webcam, Gaming-Equipment (Direct Console 2.0), integrierte und programmierbare Systembeleuchtung (die kann auch blinken) und optional 2 GByte NAND-Flash für den Turbo-Start.
Während das kleine Schwestermodell X71 (mit Core 2 Duo P8400) im Markt für gut 1.000 Euro offeriert wird, werde das Gamegeschoss eher Richtung 3.000 Euro tendieren. (rm)

CinemaBlend

IT Examiner