Kostendruck: Toshiba verlagert Produktionen nach Taiwan

AllgemeinIT-ProjekteOutsourcingWorkspaceZubehör

Der japanische Elektronikhersteller will seine bereits begonnene Auslagerung der Produktion von LCD-Fernsehgeräten bis 2010 glatt verdreifachen.

Zahlreiche Fabriken in Taiwan stellen bereits Panel und Flachbildschirme her. Um angesichts der Marktlage günstiger zu fertigen, entschieden sich die Japaner, von den Auftragsherstellern künftig 6,5 Millionen LCD-TVs pro Jahr zu beziehen, berichtet das Wirtschaftsblatt Nikkei.

Die ziemlich beeindruckende Auslagerung werde auf mehrere Taiwan-Partner verteilt. Im aktuellen Geschäftsjahr glaubt Toshiba übrigens, um die 7,5 Millionen Flachbild-Fernseher absetzen zu können. Bislang werden rund 30 Prozent dieser Geräte von Auftragsherstellern gefertigt. In 2010 will Toshiba 13 Millionen TV-Sets an den Mann bringen, wobei dann 50 Prozent davon in Taiwan gebaut werden. (Ralf Müller)

Digitimes