Hugo Boss bringt nun auch ein modisches Handy

MobileSmartphone

Andere Fashion-Häuser wie Prada, D&G oder Armani haben es vorgemacht, nun will auch der deutsche Modekonzern nicht weiter abseits stehen und klebt auf ein Fernost-Handy sein Boss-Logo.

Schon im Dezember werde das Mobiltelefon von Hugo Boss in den Vitrinen ausgesuchter Boutiquen (und in PhoneHouse/Carphone-Filialen) prangen. Das Tempo ist kein Hexenwerk, muss die Firma ja nicht selber entwickeln. Sie designt in diesem Fall nicht einmal eine eigene Gerätevariante, sondern entschied sich schlicht für das flotte Samsung F480 TouchWiz, um es mit dem eigenen Markennamen zu adeln. Giorgio Armani vertraut übrigens auch auf Samsung-Technik.

Die technischen Daten des Boss-Handys sind demnach identisch zum F480: 5 Megapixel-Kamera, 2,8-Zoll-Touchscreen, UMTS, HSDPA et cetera. Boss hat natürlich versucht, dem Gerät einen Hauch von eigenem Stil zu verpassen: Gehäuseschale, Software-Icons, Wallpapers und das TouchWiz-Interface sind leicht überarbeitet worden. Boss-Klingeltöne und ein gestyltes Bluetooth-Headset runden die modische Offerte ab, die mit 479 Euro kein Angebot von der Stange ist. (Ralf Müller)