Opera Mini 4.2: Schneller, persönlicher und vielseitiger

BrowserMobileSmartphoneSoftwareWorkspace

Die norwegische Softwareschmiede hat die neueste Version seines beliebten Mobil-Browsers vorgestellt. 4.2 besticht durch einige praktische Änderungen.

Die neueste Ausgabe des Mobilbrowsers steht ab sofort zum Download bereit. Version 4.2 erlaubt ihren Nutzern, die Surfumgebung je nach Geschmack mit individuellen Skins zu personalisieren. Auch die Unterstützung für Videoplattformen wie YouTube wurde überarbeitet – ein relativ neues Handy vorausgesetzt. Für die neue Version hat der Browser-Entwickler in den USA eine Serverfarm angelegt, die die Surfzeiten deutlich beschleunigt. Opera Mini schaltet sich zwischen Handy und Webseite und rechnet erst die Inhalte herunter, damit der Seitenaufruf möglichst wenig Bandbreite ausnutzt.

In Version 4.2 wurde auch Opera Link nochmal ausgebaut. Mit der Funktion können Opera-Nutzer ihren Desktop-Browser mit ihrem Mobil-Browser synchronisieren. (Maxim Roubintchik)