Intranet endgültig tot, es lebe das Enterprise Portal

AllgemeinSoftwareUnternehmen

Das heutige Enterprise Portal habe mit dem rein statischen Intranet von früher nicht mehr allzu viel zu tun. Deutsche Standardsoftware hilft, solche Projekte ohne große Programmierarbeit zu realisieren.

Vor einer Dekade setzten Unternehmen gerne auf selbstprogrammierte Intranet-Lösungen. Die bestanden überwiegend aus rein statischen Seiten und fanden auf Dauer nicht viel Zusprach, nicht einmal innerhalb der Konzerne. Mittlerweile haben die meisten Firmen auf dynamische Portalprojekte umgesattelt, auch dank einer branchenneutralen Portalsoftware wie Intrexx Xtreme vom Freiburger Softwarehaus United Planet.

Die Unternehmensgründer Manfred Stetz und Axel Wessendorf versprechen sehr schnelle Ergebnisse, die ohne Programmieraufwand möglich seien. Das frische IX 4.5 helfe Unternehmen, Informationen effizient zu verteilen, Geschäftsprozesse zu optimieren und das Projekt flexibel auf Bedarfsänderungen anzupassen und auszubauen. Um auch kleinere Mittelständler anzuziehen, halte United Planet die Lizenzgebühren für die Software bewusst niedrig. (Ralf Müller)