LinkedIn-Boss beschwört Netzwerk-Wachstum

Netzwerke

Dan Nye ist erst seit einem Jahr CEO bei LinkedIn, seit Firmengründer Reid Hoffman ihn entdeckte. Und trotz Wirtschaftsflaute blieb Nye enthusiastisch.

Immerhin wächst LinkedIn auf allen Fronten, seit der 42-Jährige von Advent Software dem Lockruf nach Palo Alto folgte: Von 8 ging es stramm auf fast 35 Millionen Mitglieder. Zum Wochenende erzählte Dan Nye einer Zeitung in San Francisco, dass die Site endlich richtig Geld verdiene. Er verriet allerdings keine konkrete Summe, da es sich um eine Privatfirma handelt. Das wolle sie auch bleiben und sich nicht von anderen Netzwerken kaufen lassen.

Branchenbeobachter schätzen, dass sich der Umsatz in nur zwei Jahren auf 100 Millionen Dollar verzehnfacht habe. Und seit Juni konnte LinkedIn über 75 Millionen an Investmentgeldern (von Bain Capital, SAP, Goldman Sachs, McGraw Hill) gewinnen. Das verhalf zu noch mehr Wachstumsschub. Laut Nielsen Online sei LinkedIn in Amerika unter den expandierenden Websites die Viertschnellste, noch vor Facebook. An der Spitze rangiert Twitter.com.
Nye hofft für 2009, auch im dritten Jahr schwarze Zahlen und wieder eine Verdoppelung des Jahresumsatzes schaffen zu können. (Ralf Müller)

SF Gate