Dell Studio XPS mit Core i7 ab 750 Euro

KomponentenWorkspace

Dell bringt erste PCs mit Intels Core i7 heraus. Der neue Intel-Prozessor verspricht in einigen Anwendungsbereichen eine deutliche Leistungssteigerung.

Alle neuen Studio XPS-Modelle mit dem Core i7 haben acht USB 2.0, zwei Firewire-Buchsen sowie jeweils einen S/PDIF- und eSATA-Anschluss. Dell rüstet die PCs mit Microsoft Windows Vista in der 64 Bit Version aus. Die Geräte können auf Wunsch auch mit Blu-ray-Laufwerken, Digital-TV-Tuner und einem Monitor ausgerüstet werden.

 

Dell bietet in dem »Studio XPS« nach langer Zeit wieder Intel-Prozessoren mit Hyper-Threading an. »HyperThreading« ist Feature der alten »Pentium 4« und der neuen leistungsschwächeren »Atom«-Prozessoren. Völlig neu ist die »Turbo-Boost«-Technologie des Intel-Core-i7-Prozessors. Turbo-Boost übertaktet den Prozessor, wenn einige Prozessorkerne nicht ausgelastet werden. Der Core i7 zeigt vor allem seine Stärken im Video-Transcoding-Bereich. Dank seiner hohen Speicherbandbreite gewinnt der neue Prozessor deutlich an Leistung hinzu. Aber auch in manchen Spielen und im Office-Bereich deutet sich die hohe Rechenstärke an.

Die ersten XPS-Modelle von Dell mit dem Core i7 werden ab dem zweiten Dezember ausgeliefert. Im Online-Shop sind die XPS-Studio Geräte noch nicht gelistet, die PCs können jedoch schon telefonisch bei Dell bestellt werden. Der Einstiegspreis in der kleinsten Konfiguration beträgt circa 750 Euro. (Martin Bobowsky)