Google SketchUp: Kostenlose 3D-Software in neuer Version

Allgemein

Die Gratis-Software zur Modellierung von 3D-Objekten hat mit Version 7 einige neue Funkionen spendiert bekommen, die Einsteigern und Profis die Arbeit erleichtern sollen.

Google hat sowohl das für den Privatgebrauch kostenlose SketchUp als auch die kostenpflichtige Variante SketchUp Pro aktualisiert. Version 7 führt so genannte Dynamic Components ein, das sind intelligente 3D-Modelle, die sich beispielsweise leicht skalieren lassen. Einer Treppe werden so beispielsweise beim Vergrößern automatisch neue Stufen hinzugefügt und beim Verkleinern wieder entfernt.

Googles 3D Warehouse, in dem unzählige 3D-Modelle zur weiteren Verwendung bereitstehen, lässt sich nun zudem direkt aus SketchUp durchforsten.

Profi-Usern, die auf das knapp 500 Dollar teure SketchUp Pro setzen, bietet man zudem mit LayOut 2 ein neues Tool an, das gerade die Beta-Phase verlassen hat. Mit ihm lassen sich leicht Präsentationen zu 3D-Modellen erstellen und austauschen.

Google hatte SketchUp Anfang 2006 kostenlos zum Download bereitgestellt, nachdem man den Hersteller @Last übernommen hatte. Von diesem Schritt erhoffte man sich viele neue 3D-Modelle für das beliebte Google Earth. Microsoft verfuhr ebenso und veröffentlichte kurz nach dem Kauf von Caligari dessen 3D-Tool TrueSpace in einer Gratis-Version. (Daniel Dubsky)