Symantec weitet seine SaaS-Aktivitäten aus

AllgemeinSoftware

Der Abschluss der MessageLabs-Übernahme erlaubt dem Security-Anbieter, in lukrativere Software-Bereiche vorzustoßen.

Nach der Zahlung von 700 Millionen Dollar strebt Symantec eine führende Position im Software-as-a-Service-Markt (SaaS) an. Dafür wird gerade die Messaging-Technologie und das Know-how zur Web-Sicherheit von MessageLabs ins Protection Network von Symantec integriert. Das Ziel sei eine hybride Verzahung von Online- und Vorort-Maßnahmen, um nicht nur die Systeme, sondern vor allem auch die Kommunikation zu sichern. Dabei stehe dem Kunden eine Kobination aus Software, Appliances und gehosteten Services zur Verfügung. Im Feld der Messaging-Sicherheit glaubt Symnatec, durch die Übernahme der MessageLabs seine Wettbewerber abgehängt zu haben. (Ralf Müller)

VNUnet